Piotr Blajerski @ Lettrétage

TheEnd

PIOTR BLAJERSKI /// THE END ///

Montag 23. November 2015, 19 Uhr

Der Verein berlinerpool und die polnische Stiftung ART TRANSPARENT freuen sich, mit THE END die erste Einzelausstellung des Künstlers Piotr Blajerski in Berlin anzukündigen. Piotr Blajerski (geb. 1980) studierte Medienkunst an der Akademie der Künste in Breslau und gehört zu den Vertretern der Medienkunst jüngerer Generation in Polen. Seine Arbeiten wurden im Museum für zeitgenössische Kunst in Breslau (MWW) sowie auf Film- und Kunstfestivals in Polen aber auch Berlin und Paris gezeigt. Dieses Jahr wurde er für den Warto-Preis der polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza nominiert. In Videoarbeiten, Medieninstallationen und Fotografien thematisiert Blajerski bestimmte existentielle Phänomene des Verhaltens des Individuums in einer Gesellschaft – etwa die kulturellen und auch religiösen Einflüsse auf den Einzelnen – und die daraus resultierenden individuellen Entscheidungsprozesse bis hin zu Ausprägungen von Ablehnung vorgegebener gesellschaftlicher Strukturen und Normen. Seine künstlerischen Beobachtungen in Form einer epistemologischen Annäherung führt er häufig mittels Verwendung von Found-Footage im Sinne der Appropriation Art durch, indem er aus bekannten Spielfilmen einzelne Sequenzen herauslöst, um damit eine neue Narration zu erzeugen, die an seine künstlerischen Aussagen heranführt. In den drei Arbeiten der Berliner Ausstellung THE END beschäftigt sich Blajerski mit dem Phänomen des Endes, also den zeitlichen sowie rationalen Grenzen des menschlichen Bewusstseins. Mit einfachen Bildmitteln und Klängen konstruiert er in seinen Arbeiten neue mediale Blickwinkel auf ein Paradoxon der menschlichen Existenz, das Phantasien, Bilder oder gar Obsessionen über jenen Zustand erzeugt, der sich dem Erfahrungs- und Erkenntnisprozess per Definition entzieht und daher niemals erlebt werden kann. Die Pop-Up Ausstellung dient als kleiner Vorgeschmack auf eine vielfältige Kunstszene in Breslau, der Stadt in Polen, die 2016 europäische Kulturhauptstadt wird.

Kuratorinnen: Berenika Partum und Magdalena Olszewska

Literaturhaus Lettrétage
Mehringdamm 61
10961 Berlin

24. – 27.11.2015, 11 – 17 Uhr | Finissage: 27 11. 2015, 19 Uhr

http://lettretage.de/


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.