Yara Mekawei | Mina Nasr – The Breakfast @ uqbar

TheBreakfast@uqbar

Yara Mekawei | Mina Nasr – The Breakfast

Eröffnung und Live-Performance: Donnerstag 28. Januar 2016, 19 Uhr

Die Installation im Projektraum uqbar ist in Kooperation mit dem Kairoer Künstler Mina Nasr entstanden. Dem fragilen Netz aus Lautsprechermembranen, mit dem Mekawei ihr Frühstück-Soundscape in den Raum überträgt, steht auf der gegenüberliegenden Wand eine großformatige Wandzeichnung Nasrs gegenüber. In seinen Arbeiten, die Zeichnung, Computergrafik und Installation umfassen, beschäftigt sich Nasr mit der ägyptischen Gesellschaft und den Veränderungen, denen diese angesichts des aktuellen gesellschaftspolitischen Geschehens unterliegt. Als genauer Beobachter der ägyptischen Gesellschaft dokumentiert er in seinen Arbeiten Vorstellungen von Zusammenleben, Gemeinschaft, Kultur und alltägliche Probleme. Sei es in der Warteschlage beim Wählen, oder in der U-Bahn auf dem Weg nach Hause, der Künstler beobachtet stets die Menschen um sich herum und ihre Körperhaltung, um diese Eindrücke in lebensgroße Formate zu übertragen.

Die Ausstellung wurde durch das Goethe-Institut Kairo unterstützt und ist Teil von Vorspiel 2016, einem Veranstaltungsprogramm der transmediale und des CTM, das Berliner Projekträume, Kollektive und Initiativen vorstellt, die im Bereich von digitaler Kunst & Kultur sowie experimenteller Musik und Sound arbeiten. (Text: Uqbar – mehr Info hier… )

uqbar
Schwedenstrasse 16
13357 Berlin

29. 01. – 07. 02. 2016 | Freitags 14 – 18 u.n.V.

U + M Osloer Straße

http://projectspace.uqbar-ev.de

Weitere Informationen über die Künstler und ihre Arbeit
http://yaramekawei.wix.com/yaramekawei
https://minanasr.wordpress.com/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.