The Body of Trauma @ alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura, 18 Uhr

TheBodyOfTrauma

The Body of Trauma

Screening, Performances, Artist Talk

Samstag 30. Januar 2016, 18 Uhr

Nine Yamamoto-Masson: Inextinguishable Fires (2015)
http://nineyamamotomasson.tumblr.com/biocontact

Nathalie Mba Bikoro: Plantation Memories (2016)
http://www.nbikoro.com/

Sanija Kulenovic& Adi Liraz: ExDress: The Body of Trauma (2016)
http://exdress-blog.tumblr.com/
https://sanijakulenovic.wordpress.com/
http://adiliraz.jimdo.com/

Artist Talk: Sanija Kulenovic, Adi Liraz, Moran Sanderovich
http://moran.sanderovich.com/
moderated by Armeghan Taheri

The event is curated by: Adi Liraz


Sexuelle Gewalt in Kriegszeiten führt zu einer lang anhaltenden Traumatisierung und Leid. Angewendet nicht nur um Körperverletzungen zuzuführen, sondern auch um Frauen und Mädchen und ihre Familien und ihre Gemeinden zu entsetzen und zu demütigen, umfassen die Folgen sexueller Gewalt eine Masse von physischen und psychischen Traumatisierungen – viele davon bestehen Jahrzehnte und haben oft generationsübergreifende Auswirkungen. Als solches ist sexuelle Gewalt in Kriegszeiten keine vorübergehende Abweichung oder ein einmaliger Angriff auf ein Individuum, sondern eine breite und systematische Taktik, die gegen eine große Zahl von Frauen mobilisiert und verwendet wird, um gesamte Bevölkerungsgruppen zu unterwerfen. Zudem sind die Schemata sexueller Gewalt nicht nur ein Instrument, um einer Gemeinschaft zu schaden, sondern ein Verbrechen gegen Frauen als solche. Viele Geschichten und Stimmen der Opfer sexueller Gewalt wurden nie Teil unseres kollektiven Gedächtnisses, wurden nie Teil einer breiteren Öffentlichkeit, fanden nie Eingang in unsere kulturellen Narrative und sind deshalb nie als Teil unseres öffentlichen Bewusstseins sichtbar geworden. In diesem Sinne erzählen die Künstlerinnen in der Ausstellung „Wunderland“ und der Veranstaltung „Der Körper des Traumas“ die Geschichten der Frauen, die sexuelle Gewalt und sexuelle Traumata während des Krieges erlebt haben. Weiblichkeit, Mutterschaft und Handwerk sind die Instrumente und Motive durch die die Künstlerinnen in der Abschlussveranstaltung, die ein Screening, einen Vortrag und Performances beinhaltet, den nicht zugelassenen Überlieferungen traumatischer Erlebnisse von Frauen in Kriegen eine Stimme verleihen. Dazu gehören die Erfahrungen der japanischen und koreanischen Frauen und Mädchen, die von der kaiserlichen japanischen Armee in die sexuelle Sklaverei und in die Rolle der sexuellen Wehrpflichtigen im Zweiten Weltkrieg als „Trostfrauen“ gezwungen wurden, die Erinnerung an den Missbrauch von afro-deutschen und Frauen der afrikanischen Diaspora während der zwei Weltkriege, die Geschichte bosnischer Frauen, die systematische Massenvergewaltigungen und erzwungene Schwangerschaften als Teil des serbischen Völkermordes und der Politik der „ethnischen Säuberung“ während des Krieges im ehemaligen Jugoslawien erlitten haben, die Schicksale jüdischer Frauen, die vergewaltigt und missbraucht wurden in den besetzten Dörfern und Städten im Zweiten Weltkrieg. Den Werken Moran Sanderovichs gesellen sich an diesem Abend Arbeiten der Künstlerinnen Nathalie Mba Bikoro, Adi Liraz und Nine Yamamoto-Masson, sowie der Vortrag „Verantwortungsvolle Vergangenheitspolitik als unabdigbare Voraussetzung zur Traumabewältigung“ von Sanija Kulenovic. Durch verschiedene Arten des Geschichtenerzählens setzen sich die Teilnehmerinnen kritisch mit vielfältigen Themen auseinander: mit dem Körper der Frau, als dem Schlachtfeld kollektiver Bestrafung, mit der Komplexität der binären Identität der Täter vs Opfer, mit der Bedeutung der gesellschaftlichen Frauenrolle als Gebärerin im Umgang mit sexueller Gewalt und dem Trauma, sowie mit der kulturellen Amnesie, die zur Auslöschung der Opfer und ihrer Stimmen führt.
Armeghan Taheri mit Adi Liraz, November 2015

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Wounderland“ von Moran Sanderovich statt.

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura
Weibliche Visionen in Kultur Politik und Kunst e.V.
Am Flutgraben 3
12435 Berlin

http://www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de/

Like This!


http://www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.