Anna Schimkat @ Büro für Bestimmte Dinge

3065027_orig

Anna Schimkat – dreitägige Klanginstallation

Wie würde die Welt (Berlin) aussehen, wenn wir die Geräusche des Alltags als Farben sehen könnten?

Freitag 4. – Sonntag 6. März 2016

Die Leipziger Künstlerin Anna Schimkat hinterfragt in ihren Installationen und Objekten den vorgefundenen Raum, entwickelt neue Wahrnehmungsräume und konzentriert sich auf den Klang (darin). Der (zufällig) gefundene Ton der Dinge und Umgebung ist dabei Inspiration und Grundlage. Nach dem Vorbild des Synästhetikers und Komponisten Alexander Nikolajewitsch Skrjabin ordnet sie farbiges Licht den Klängen zu.
Im Rahmen der aktuellen künstlerischen Forschungsarbeit residiert Schimkat vom 29.2. – 6.3.2016 im Institut für Alles Mögliche und nähert sich in dieser Zeit einer Farbe Berlins.

Das Zwischenergebnis präsentiert Anna Schimkat in einem Live-Installations-Konzert-Experiment im „Ausland“ am Donnerstag 4. März – Info [hier… ]

Den vorläufigen Abschluss der Berliner Farb- und Klangstudie bildet die dreitägige Klanginstallation im „Büro für bestimmte Dinge“. Der Klangraum ist durchgehend begeh- und erfahrbar, zwischendurch gibt es Live-Performances. Das Atelier steht (Nicht-) SynästhetikerInnen auch in den vorherigen Tagen offen, um sich über Höhr – und Seherfahrungen austauschen zu können.

Büro für Bestimmte Dinge
Sonnenallee 147
12059 Berlin-Neukölln

04. – 06. 03. 2016, ganztägig | M41, 171 Herzbergplatz

http://www.annaschimkat.de/http://www.i-a-m.tk/coming-soon.html

Eine Antwort zu “Anna Schimkat @ Büro für Bestimmte Dinge

  1. Pingback: Anna Schimkat | Oker @ Ausland | Axel Daniel Reinert