Bernhard Lochmann | Stefan Heizinger | Elisabeth Schmirl | Karin Peyker @ oqbo

GeräuschGesehen

periscope, Salzburg
initiative für kunst und zeitgenoss_innen zu Gast bei oqbo

Geräusch gesehen
Bernhard Lochmann | Stefan Heizinger | Elisabeth Schmirl | Karin Peyker

paperfile pop up: Nanne Meyer

Eröffnung: Samstag 19. März 2016, 19 Uhr

Die Ausstellung Geräusch gesehen zeigt Arbeiten von 4 Künstlern*innen,
die zusammen periscope, einen Ausstellungsraum in Salzburg, betreiben.
Geräusch gesehen versucht, die individuellen Züge einer künstlerischen Arbeit
als eine bestimmte Vorliebe für Lautstärke und Geräuschkulisse zu sehen.
Der akustische Vergleich könnte – über unterschiedliche Techniken Zeichnung, Malerei,
Druckgraphik und Fotografie hinweg – formale Eigenheiten erkennen lassen.

periscope ist ein off-space für bildende Kunst, der seit dem Jahr 2006 in Salzburg aktiv ist,
immer wieder Projekte zeitgenössischer junger Kunst initiiert und hilft, diese umzusetzen.

paperfile pop up ist ein neues Ausstellungsformat bei oqbo.
Begleitend zur Ausstellung wird eine Künstlerin oder ein Künstler mit ausgewählten Arbeiten aus dem paperfile Archiv vorgestellt.
Diesmal zeigen wir Überzeichnungen aus der Serie Bergraute der in Berlin lebenden Künstlerin Nanne Meyer.

oqbo
Raum für Bild Wort Ton
Brunnenstraße 63
13359 Berlin

19. 03. – 23. 04. 2016 | Do. – Sa. 15 – 18 Uhr

http://www.oqbo.de/

Like This!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.