Orsi Horváth | Alexander Povzner @ kunstraum tapir

BüroFürKulturelleÜbersetzung1

little resistance, little pathology

Orsi Horváth | Alexander Povzner

kuratiert von Kristina Semenova & Olga Vostertsova

Freitag 8. April 2016, 19 – 22 Uhr

Was die Kunst widerständig und revolutionär macht, ist nicht unbedingt die Flexibilität, sich jedem politischen oder gesellschaftlichen Missstand zuzuwenden und die Schlagzeilen aus den Medien in die Sprache der zeitgenössischen Kunst zu übersetzen. Laut Jacques Rancière ist die Widerständigkeit der Kunst in der sinnlichen Erfahrung zu finden, die sich im Spannungsfeld zwischen dem Gemeinsamen und dem Individuellen, dem Spezifischen und dem Ordinären konstituiert. Die Duoausstellung „little resistance, little pathology“ mit Arbeiten von Orsi Horváth und Alexander Povzner widmet sich den subjektiven Widerstandstaktiken und subversiven Aussagen der beiden KünstlerInnen, die sich sowohl auf die großen Zusammenhänge als auch auf Alltagsbeobachtungen beziehen. Mit ihren Skulpturen aus fragilen Materialien – ungebranntem Ton bei Horváth und Gips bei Povzner − verschaffen sie sich ein Bewusstsein über sich selbst innerhalb der gesellschaftlichen und politischen Prozesse.

kunstraum tapir
Weserstraße 11
10247 Berlin – Friedrichshain

08. – 30. 04. 2016 | Do. 16 – 19 Uhr

http://www.tapir-berlin.de/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.