FINALE ONE NIGHT STAND #8 @ KW Institute for Contemporary Art

ONS8

ONE NIGHT STAND #8/Finale

Import Projects, Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen

Donnerstag 14. April 2016, 19 Uhr, Eintritt: 3 €, Deutsch / Englisch

Das Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen feiert seinen letzten ONE NIGHT STAND in den KW mit einer Performance von Aoibheann Greenan präsentiert von Import Projects. Auf Greenan’s ‚Operette‘ folgt ein Auftritt des dänisch-deutschen Electro-Duo’s SPORTY JESUS, der in eine Jam-Session mit weiteren MusikerInnen gipfelt. Begleitend gibt es einen projizierten fotografischen Rückblick auf die realisierten Projekte und kurze Reden.

Import Projects präsentiert Aoibheann Greenan’s interaktives Theaterstück ‚The Wagner Rite‘, speziell für April/ONS #8 konzipiert. Greenan nimmt den politischen Kommentar des Irischen Schriftstellers George Bernard Shaw auf Wagners Tetralogie ‚Der Ring der Nibelungen‘ als Ausgangspunkt für die Kreation dieses epischen Dramas, in der das sexuelle Verlangen ein Symptom für Habgier und sexuelle Perversion, Systeme von Recht und Herrschaft spiegeln. Vier Darsteller werden das Publikum in den Räumen der KW in ein Pseudo-Ritual durch Live-Musik, einer gigantischen Gottesfigur, aufwendig handgemachten Kostümen und Requisiten fesseln. In plötzlichen Ausbrüchen entfaltet sich das Drama unter den Beteiligten in vier ‚Zonen‘, erzählt von riesigen Lippen rittlings auf einem goldenen Einkaufswagen. Die Aufführung wird von einem originellen Musikstück, einer Mischung aus Techno-Hymnen und Wagnerian Leitmotiven begleitet. In den KW präsentiert Import Projects einen einmaligen Querschnitt der ‚Operette‘, welche als ‚The Perfect Wagner Rite‘ am 23. und 30. April 2016 in ihren eigenen Räumen in der Keithstrasse 10 in ihrer Gesamtheit inszeniert wird.

Aufwendig handgemachten Kostüme, Götterfiguren und Allegorie: Bühne frei für einen Zusammenstoß zwischen epischem Drama und derben Ritualen.

Buch, Regie und erzählt von Aoibheann Greenan. Komponiert von Robert Mirolo. Kuratiert von Anja Henckel und Alice Planel.

Eine Kommission von Import Projects unterstützt von Culture Ireland und der Irischen Botschaft von Berlin.

Anfang Januar 2014 startete die Kooperationsserie ‚ONE NIGHT STAND‘ zwischen KW und Netzwerk mit dem Ziel, die Arbeit der Berliner Projekträume und -initiativen sichtbarer zu machen und ihnen auf dem Boden einer Institution im Sinne einer diskursiven, interaktiven und performativen Veranstaltungskonzeption für einen Abend, eine neue Experimentationsplattform zu bieten. Daran konnten sich über einen Zeitraum von über 2 Jahren die folgenden 15 Projekträume und -initiatven formal und inhaltlich im Anschluss an eine Ausschreibung und Auswahl durch das ONS-Team erproben: NOTE ON, A trans, Galerie Kurt im Hirsch, Institut für Alles Mögliche, Errant Bodies, General Public, Berlin-Weekly, insitu, Gitte Bohr, Liebig12, rosalux, SOMA Art Gallery, i Collective, L’oiseau présente und Import Projects. Die durchgeführten Projekte mit Arbeiten von über 100 KünstlerInnen und KuratorInnen dokumentieren die Vitalität der freien Berliner KünstlerInnen-Szene. Die Bedeutung der Projekträume und -initiativen als Motor und Mittler in der Berliner Kunstlandschaft wird durch den Output der ONS-Serie unterstrichen.

(Verlinkungen:) Aoibheann Greenan, Bealtaine, Temple Bar Gallery, Dublin, 2015: https://www.youtube.com/watch?v=iXvWMKLL3tk
www.import-projects.org
https://soundcloud.com/sporty-jesus

(Fotos:) Links: Siegfried Tarnhelmet THE WAGNER RITE, 2016. Foto: Breffni McGeough. Courtesy the artist
Rechts: SPORTY JESUS, Live at ZK/U, 2015. Foto: Benjamin Renter

KW Institute for Contemporary Art
KUNST-WERKE BERLIN e.V.
Auguststraße 69 | Ort: Cora
10117 Berlin

http://www.kw-berlin.de/  | http://www.projektraeume-berlin.net/

Like This!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.