Oliver Orthuber @ G.A.S-Station

xyz_O.Orth.vorne

Oliver Orthuber – Ausgespeites aus der anderen Welt?

Vernissage: 6. Mai 2016 – 19Uhr

Neben der jährlichen themenspezifischen, spartenübergreifenden Ausstellungsreihe der G.A.S-station ist die Projektreihe x|y|z:Raumprojekt ein experimentelles Ausstellungsformat, in dem Künstlerinnen eine thematische Rauminstallation für den großen Ausstellungsraum entwickeln können. In diesem Jahr haben sich Künstler von Textfragmenten des literarischen Werkes AUGUSTINAselbst (Elisa Asenbaum, Passagen Verlag, 2016) inspirieren lassen.

Wenn man in der Rauminstallation von Oliver Orthuber steht, fühlt man sich wie in einer anderen Welt, als würde man durch eine Traumlandschaft schreiten. Das Tolle dabei ist, dass man wirklich das Kunstwerk betreten kann, sodann in dem Werk, sogar auf ihm steht. Der Boden ist aus aufgeplustert fragiler Papierstruktur und Karton: ein raumfüllender Teppich aus knalligem Rot. Ausgestreut und in Haufen getürmt liegen Gegenstände in Blau. Diese Farbkombination Rot-Blau ist für den Künstler typisch.

Ausgespeit aus der anderen Welt?
Der Künstler hat sich von Szenen aus AUGUSTINAselbst inspirieren lassen. In dieser Erzählung dringen verschiedene Dinge und Denkweisen unserer Wirklichkeit in Augustinas Traumwelt, in ihr Rückzugsgebiet, ein. So wird die Protagonistin auch in ihren Träumen mit „unserer Wirklichkeit“ und aktuellen Problematiken konfrontiert.

G.A.S-station
Elisa Asenbaum & Thomas Maximilian Stuck

Tempelherrenstraße 22, 10961 Berlin/Kreuzberg

06. – 27. 05. 2016 | Di. – Fr. 14 – 18 Uhr

http://www.2gas-station.net/ | U Hallesches Tor, M 41

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.