Reka Goldt | Annette Sonnewend @ Scotty enterprises

ThouShaltLove

Thou Shalt Love

Reka Goldt und Annette Sonnewend

.
Eröffnung am 27.05.2016, 19 Uhr

Die Sprache der Liebe stottert. Sie existiert letztlich nur in einer Reihung von Bruchstücken: den Szenen.

Die Künstlerinnen Reka Gold und Annette Sonnewend zeigen Arbeiten, die den Diskurs der Liebe zum Thema haben. Sie bearbeiten Fragen wie: Sind wir zur permanenten Wiederholung von Stereotypen und Katastrophen verdammt? Die Sprache der Liebe vollzieht sich in Floskeln, schreibt Roland Barthes, sie ist eine uralte auch historische Sprachmaschine des Banalen. Im Leben des Liebenden ist das Gewebe der Begebenheiten von einer unglaublichen Belanglosigkeit … „Wenn ich mir ernsthaft ausmale, mich wegen eines Telefonanrufes, der nicht kommt, umzubringen, ergibt sich daraus eine ebenso große Obszönität, wie wenn der Papst bei de Sade einen Truthahn sodomisiert.“ (aus: Roland Barthes, Fragmente einer Sprache der Liebe). Aber bereits dieser Vergleich gehorcht, weil er unterhaltsam und interessant ist, schon nicht mehr der Flachheit und Plattheit des Diskurses der Liebe.

Mittwoch 1. Juni: 19 Uhr (ca. 2 Stunden)
.
Emma Gradin – Neuromantics Reading Group: LOVE
mit Emma Gradin (London)
.
(Wenn Sie an der Lesegruppe teilnehmen wollen, senden Sie bitte eine kurze Mail an: mail@annettesonnewend.com)
.
Neuromantics lädt einTexte zum Thema Liebe zu lesen und zu diskutieren: Ist die Liebe gefunden oder erfunden, was ist ihr Verhältnis zu Wahrheit, Freude und Ethik? Die von Emma Gradin (London) und Annette Sonnewend ausgewählten AutorInnen sind:
Alain Badiou, Roland Barthes, Luce Irigaray, Erica Jing und Seneca. Es wird nicht vorausgesetzt, dass die AutorInnen bekannt sind. Ziel ist nicht zusammenzufassen oder schlusszufolgern, sondern Verbindungen zwischen den Texten zu erforschen.

Scotty Enterprises
Projektraum für zeitgenössische Kunst und experimentelle Medien
Oranienstrasse 46
10969 Berlin

28.05. – 18.06.2016 | Mi. – Fr. 15 – 19 Uhr, Sa. 14 – 18 Uhr

http://www.scottyenterprises.de/

U-Bahnhof Moritzplatz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.