Welcome to Futuristan. 30 Jahre galerie futura. @ Kunstquartier Bethanien

WelcomreToFuturistan
Welcome to Futuristan. 30 Jahre galerie futura.

Eröffnung: Samstag 6. August 2016, 19 Uhr

Nathalie Anguezomo Mba Bikoro | Anna S. von Holleben |annette hollywood | Verena Kyselka | Katharina Lüdicke | Dorothea Nold |  Raha Rastifard |  Elianna Renner |  Gisela Weimann

Kuration: Uta Koch-Götze, Katharina Koch und Dorothea Nold

Die Berliner alpha nova & galerie futura wird dieses Jahr 30 Jahre alt. Der Kunstraum zeigt in erster Linie Positionen von Künstlerinnen und nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, sich den vergangenen wie gegenwärtigen Perspektiven der Akteurinnen zu widmen sowie nach Kontinuitäten und Brüchen zu fragen. Die Ausstellung Welcome to Futuristan bringt Künstlerinnen verschiedener Generationen zusammen und befragt sie nach ihren einstigen wie gegenwärtigen Verständnissen und Wünschen eines selbstbestimmten künstlerischen Schaffen. Dabei werden ihre Vorstellungen von Arbeits- und Lebensbedingungen jenseits von Ungleichheit, Diskriminierung und Prekarität sowie von gesellschaftlichen (Gegen)Entwürfen thematisiert – letztendlich ihre Visionen vom „idealen Leben“.

Nicht nur in Anknüpfungen an feministische Kunstkonzepte und Repräsentationspraxen der 1970er und 80er Jahre stellt sich wieder neu die Frage nach den subversiven Potenzialen von Kunst. Wie steht es heute um Bedürfnis und Notwendigkeit, Strukturen des Kunstbetriebes und gesellschaftliche Normen mit irritierenden Blickwinkeln, verstörenden Ästhetiken und auf Veränderung zielenden Standpunkten zu begegnen? Welche Medien, Materialitäten, spielerische wie kämpferische Formate und Strategien werden dazu entwickelt und/oder wiederentdeckt? Wie positionierten und positionieren sich feministische Künstler_innen angesichts globaler Krisen und existenzieller gesellschaftlicher Umbruchsituationen? In der Auseinandersetzung mit emanzipativen Utopien zielt die Ausstellung auch darauf, zu ergründen, welche unterschiedlichen Verständnisse der Begriff „Utopie“ im Rahmen künstlerischen Produzierens heutzutage – noch – erfährt und was eventuell an seine Stelle tritt. In diesem Sinne bringt die Ausstellung heterogene Stimmen von Frauen zusammen, die sich fragen, wie Futuristan aussehen könnte, was es ausmachen würde und welche Veränderungen dafür voraussetzend wären. Mit Video, Sound, Installation, Objektkunst, Fotografie und Performance entwerfen die Künstlerinnen ihre jeweiligen Perspektiven auf Futuristan.

Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2
10997 Berlin

07. – 27. 08. 2016 | Sa. 14 – 19 Uhr

http://www.kunstquartier-bethanien.de/http://www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de/projekte/

Eine Antwort zu “Welcome to Futuristan. 30 Jahre galerie futura. @ Kunstquartier Bethanien

  1. Pingback: Nathalie Aguenzo Mba Bikoro @ Projektraum Kunstquartier Bethanien | Axel Daniel Reinert