Liao Yiwu @ Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen

Abstract empty wide room concrete interior. 3d render

Die Kugel und das Opium

„Verbotene Biografien“
Ein Theaterprojekt mit Texten von Liao Yiwu

Premiere: Donnerstag 1. September 2016, 19:30 Uhr, Eintritt 24 €, erm. 17 €

Liao Yiwu, chinesischer Schriftsteller, gab in seinen Werken vielen Menschen eine Stimme; hier bekommen sie auch eine Bühne: Ein hundertzweijähriger Mönch. Ein von der Partei gefeierter und gefällter Komponist. Ein Opfer der Bodenreform Mao Zedongs. Ein zum Tode verurteilter Straßenkämpfer der Freiheitsbewegung von 1989. Und der Autor selbst, der für das Schreiben eines Gedichts für vier Jahre ins Gefängnis kam.

Auch im früheren zentralen Untersuchungsgefängnis der DDR-Staatssicherheit sind solche Biografien entstanden. Zum Beispiel die von Mario Röllig, dessen Geschichte ebenfalls Teil des Abends sein wird. Es ist kein Abend, der betroffen machen will. Sondern ein Abend, der zahlreiche Menschen zeigt, die trotzdem lieben, leben, schreiben, spielen – und singen.

Die Veranstaltung findet im Freien statt. Termine und alle weiteren Infos [hier… ]

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Genslerstraße 66
13055 Berlin

Vorführungen: 1. – 18. 09. 2016

http://www.stiftung-hsh.de/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.