Sophia Pompéry | Tobias Roth (Appropriating Language #17) @ Manière Noire

LiniePunkt

APPROPRIATING LANGUAGE 17

Linie und Punkt | Sophia Pompéry and Tobias Roth

Vernissage: Freitag 2. September 2016, 19 Uhr

Linie und Punkt bilden die Basis der Schrift – hier bilden sie die Basis zweier radikaler, experimenteller Aneignungen des Schriftzeichens. In ihren beiden Und Punkt und Häuserzeilen. 1600 Meter Monostichon lotet Sophia Pompéry Extreme der Größenordnung aus. Und Punkt versammelt die letzten Punkte aus Liebesromanen von 1774 bis 2008 in mikroskopischen Nahaufnahmen und lädt zur Konzentration im Detail ein – Häuserzeilen hingegen, ein Gemeinschaftswerk mit dem Autor Tobias Roth, lädt ein zu Flanerie und Entfaltung im Raum. Ein Gedicht Roths über Moabit wurde mit Schlemmkreide auf 1600 Metern auf die Straßen Moabit geschrieben: Die Wahrnehmung des Alltags und des Lebensraums ist Thema des Textes, aber auch genau der Punkt, auf den das Erlebnis der Linie einwirkt.

Wie haben sich diese Gestalten, diese Extrempunkte der Typographie und Kalligraphie, verändert, wenn sie letzten Endes wieder in ein Buch, in eine Galerie zurückkehren? Beide Werke und ihre zugehörigen Dokumentationen als Buch oder Video sind in der Galerie Manière Noire in Berlin/Moabit zu sehen (Text: Maniére Noire)

Manière Noire
Waldenserstr. 7a
10551 Berlin-Moabit

02. 09. – 15. 10. 2016  | Do. – Sa. 9:30 – 15:30 Uhr and by appointment

.http://www.manierenoire.net/

Like This!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.