Tina M Pearson @ ohrenhoch der Geräuschladen

TinaPearsonKnut.PNG
Foto: Knut Remond, ohrenhoch

This Is For You (ohrenhoch, Berlin)

von Tina M Pearson (2015)

(Sonntag 28. August und) 4. September 2016, 14 – 21 Uhr

Ohrenhoch versucht mit „This is For You (ohrenhoch, Berlin)“ von Tina M Pearson erstmalig eine Präsentation zu wiederholen bzw. repeaten. Es ist für ohrenhoch, Tina M Pearson und die BesucherInnen ein mini ‚Work in Progress‘.

„This is For You (ohrenhoch, Berlin)“ wurde von Tina M Pearson im August 2015 für die Sound-Gallery ohrenhoch kreiert und hier präsentiert. Es gibt für diejenigen, die „This Is For You“ verpasst haben, die Gelegenheit, die Soundinstallation anzuhören. Es betrifft aber auch diejenigen, die sie schon gehört haben, und für sie kann „This Is For You“ eine interessante wiederholende Neuentdeckung sein: das kann für jeden einzelnen heissen, dass das Gegenwärtige und Vergangene bzw. das Hören und das Gehörte in seiner Vielschichtigkeit aktuell mit dem Zukünftigen in Beziehung gerät.

In diesem Kontext zitiere ich Tina M Pearson für „This Is for You“: „…Die Wahrnehmung dieser Audiosounds variiert je nach anderen Geräuschen, die man hört, Geräuschen die man sich vorstellt oder an die man sich erinnert, Geräuschen, die man macht, und je nachdem wie man in der Galerie positioniert ist und sich durch sie bewegt.“

Ich bin überzeugt, dass wir Geräusche bewusster wahrnehmen müssen um rebellischer zu werden. Hören gehört in diese Bewegung, weil es in seiner Feinheit und Differenziertheit ein wesentlicher Faktor ist für eine neuartige Aufklärung. In diesem Sinne: This is for you (alle Texte: Knut Remond)

Tina M Pearson über ‚This Is For You (ohrenhoch, Berlin)‘:

‚This Is for You‘ ist eine ortsspezifische Installation, die den ohrenhoch-Galerieraum als multidimensionale Partitur für persönliches Hören innerhalb einer akustisch aktivierten Umgebung neu imaginiert.
Entlang den Wänden von jedem der drei Ausstellungsräume wird eine Reihe von Texten präsentiert, die die BesucherInnen dazu einladen, viele verschiedene Arten des Wahrnehmens und Hörens zu untersuchen.

‚This Is For You‘ lässt sich auf den subjektiven Bereich ein, der passives und aktives Hören mit akustischer Imagination vereint, erweitert durch Audiosignale und subtile Sounds, die sich an der Schwelle der Hörbarkeit einflechten und entflechten. Diese Sounds werden von jedem/jeder ZuhörerIn in einzigartiger Weise wahrgenommen, abhängig vom Standort, der Grösse, Bewegung, Hörfähigkeit und Geistesverfassung des Einzelnen.

‚This Is For You‘ demontiert die Vorstellung einer homogenen Hör- oder Performance-Präsentation für ein passives Publikum, indem das Installationserlebnis im Einfluss der Absichten und Wahrnehmungen des Hörenden platziert ist, in den nüchternen Bereich von Allein-Sein hinein – bei Geburt, Tod, Empfindung – individuell erlebt, solo, aus einer einzigartigen Perspektive.

Hier können die einzigartigen intimen inneren Sounds, akustischen Erinnerungen und Vorstellungen jeder Hörerin und jedes Hörers die Basis für eine individuelle und tiefe akustische Beziehung mit der Realität bilden; darunter die gegenwärtige und vergangene Resonanz des Ortes des ohrenhoch-Gebäudes; mit dem Gestein, den Baumwurzeln und der Erde, auf denen es gebaut ist; mit der Flora, Fauna, den Gewässern, Böden und dem Himmel seiner Biosphäre.

‚This Is For You‘ ist geprägt von Tina Pearson’s Beschäftigung mit Hören und Wahrnehmung, darunter ihre Arbeit mit Aufmerksamkeitszuständen, Atemzyklen und verbalen, graphischen und Text-Partituren in Musikkomposition; ihr Projekt 2012-2013 A Year of 4’33” (wöchentliche Freiluftperformances von John Cage’s Kultwerk), und durch die „Sonic Meditations“ der amerikanischen Komponistin Pauline Oliveros.

Audio Field Reports nos. 1-51 / Soundaktivismus 1-30:

Interviews seit Januar 2014 mit den KünstlerInnen, Konzept und Design von Knut Remond. Limitierte Auflagen Audio-Kassette, je 8 Stück nummeriert. Erhältlich bei ‚ohrenhoch, der Geräuschladen‘ (und zu hören auf Kopfhörer im ohrenhoch-Archiv).

Audio Field Report no. 34 / Soundaktivismus 13:

Interview mit Tina M Pearson von Knut Remond. Limitierte Auflage Audio-Kassette, 8 Stück nummeriert. Erhältlich bei ‚ohrenhoch, der Geräuschladen‘ (und dort zu hören auf Kopfhörer Nr.1).

Tina M Pearson (Kanada) ist eine Komponistin und Performerin, deren Projekte Räume engagieren zwischen Orten, Kulturen, Genres und Arten, und zwischen KreateurInnen, PerformerInnen und Publikum. Pearson arbeitet in akustischen, elektronischen und telematischen Szenerien mit konventionellen, gefundenen und erfundenen Instrumenten, und entwickelt oftmals Arbeiten in gemeinschaftsbasierten und ortsspezifischen Kontexten. Ihre Arbeiten in Neuen Medien, Neuer Musik, Tanz und „Spoken Word“ wurden breit präsentiert und ausgestrahlt in Nordamerika und Europa. Tina war Herausgeberin der Zeitschrift ‚Musicworks‘ und unterrichtete Sound Art an der OCAD University (Toronto). Momentan kreiert und performt sie (Flöte, Stimme, Akkordeon, Glas, virtuelle Instrumente) mit dem globalen Kollektiv ‚Avatar Orchestra Metaverse‘ und mit Gruppe LaSaM aus Victoria, Kanada.

ohrenhoch der Geräuschladen
Weichselstr. 49
12045 Berlin – Neukölln

http://www.ohrenhoch.org | https://tina-pearson.com/

U7 Rathaus Neukölln | U8 Hermannplatz | Bus M41 Fuldastr.

Like This!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.