Hala Ismail und Zlad Znklo @ Scotty Enterprises

fashalmagazine

Fashal Magazine

Hala Ismail und Zlad Znklo

Eröffnung: Freitag 14. Oktober 2016, 19 Uhr

„Fashal Magazine“ ist ein Comicmagazin, das von dem Künstlerpaar Hala Ismail und Ziad Znklo herausgegeben wird. Das Magazin berichtet von aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen rund um die Situation in Syrien. In „Fashal“ bilden die beiden Zeichner eine heterogene syrische Gesellschaft ab, die sich in einem Transformationsprozess befindet. Sie schildern die Tragödie einer Gesellschaft, die sich im Bürgerkrieg befindet und dazu Schauplatz globaler Machtkämpfe ist. Sie beschreiben eine Gesellschaft, die sich mit ihren Werten, Vorstellungen und Möglichkeiten auseinandersetzen muss.
Der Titel „Fashal“ bedeutet „Scheitern“ in Form einer Hand geschrieben, die einen Schlüssel umfasst, integrieren die Herausgeber das „Scheitern“ und seine bewusste Reflektion als einen Schlüssel auf dem Weg zur Veränderung.
Die Episoden in dem Magazin sind kurz und prägnant. Sie handeln von Syrern im Exil und von Situationen, die sich im Zusammenleben mit der Gastgesellschaft ergeben. Sie berichten zum Beispiel von einer Frau, die unschuldig im Gefängnis festgehalten wurde und anschließend von ihrem Ehemann verstoßen wird, weil ihre „Ehre“ womöglich beschmutzt wurde. Und sie berichten von Kriegsgewinnlern, die von wehrlosen Bürgern Wegegelder erpressen, um sich persönlich zu bereichern.
Das Magazin hat 28 Seiten, ist im handlichen A5 Format gedruckt und wird kostenfrei abgegeben.
Die erste Ausgabe von „Fashal “ erschien im Juni 2014 im Exil in der Türkei, bis September 2015 sind sieben Ausgaben publiziert worden. Die türkische Edition war zweisprachig: Türkisch und Arabisch. Seit September 2015 sind die beiden Künstler in Deutschland. Sie arbeiten daran, künftig „Fashal“ in Deutschland zu publizieren.
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Arbeiten aus den 7 Editionen. Ergänzt ist die Ausstellung durch ein Interview mit den beiden Künstlern, das Licht auf ihre Arbeit und ihr Selbstverständnis als Künstler wirft, die in diesem schwierigen politischen Kontext arbeiten [Info: http://www.buschrufradioberlin.de/?p=2516 ]

Hala Ismail und Ziad Znklo sind überzeugt, dass der Geist der Revolution in Syrien noch lebendig ist, trotz der Waffen und allem politischem Kalkül.

Scotty Enterprises
Projektraum für zeitgenössische Kunst und experimentelle Medien
Oranienstrasse 46
10969 Berlin

15. 10. – 05. 11. 2016

http://www.scottyenterprises.de/  | http://www.buschrufradioberlin.de/

U-Bahnhof Moritzplatz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.