Stefanie Hillich | Wiebke Maria Wachmann @ Scotty Enterprises

schein-stefanie-hillich

Bild: Stefanie Hillich, Schein, Öl auf Pappe, 21×14 cm, 2016

Schein

Stefanie Hillich | W iebke Maria Wachmann

Eröffnung: 9. Dezember 2016, 19 Uhr

In Stefanie Hillichs Szenerien spielt das Licht eine wichtige Rolle. Ihre Bildthemen sind gegenständlich, scheinbar alltäglich sind die dargestellten Situationen. Sie erzeugt eine Stimmung, ein Gefühl, dem man sich nicht entziehen kann und spielt dabei mit dem Unbewussten.
Manchmal melancholisch, surrealistisch, meist eigentümlich, mit dezenter Verschiebung ins Groteske sind ihre Bilder geprägt von gebrochenen Farben. Ihr Blick auf das Dargestellte ist von subtilem Sinn für Humor geprägt. Die teilweise auch an Bühnensituationen erinnernden Sujets sind mit vielfältigen malerischen Mitteln ins Bild gesetzt.

Wiebke Maria Wachmann zeigt auratisch scheinende Leuchtkästen, in denen eine märchenhafte Landschaft im Nebel versinkt, ein Fensterausblick das dahinter auftauchende Nichts mit wie Flügel zusammengeklappte Jalousien bricht, ein Haus auf einem Berg wie eine Imagination erscheint. Das Licht – schwach schimmernd bis blendend. Das Wohlbekannte der Motive, das Haus, der Berg, die Landschaft, das Fenster – subtil der Vertrautheit entzogen.
Michaela Nolte: [ …] „Wiebke Maria Wachmanns Räume scheinen erfüllt von latenten Bildern, die vage Vergegenwärtigungen, Zustände von Erinnerung aufrufen.
Marcel Proust setzte das Auftauchen einer Erinnerung im Gedächtnis mit dem Entwickeln einer fotografischen Platte gleich, die zwar schon belichtet ist, aber bis zum Moment der Entwicklung nur ein latentes Bild enthält. – Der Zweifel, der ihre Räume wie eine hauchdünne Eisdecke umgibt, wird zur einzigen Gewissheit. […].“

So wird in der Ausstellung SCHEIN mit Bildern suggestiver Präsenz geblendet, geglaubt, gezweifelt.

Scotty Enterprises
Projektraum für zeitgenössische Kunst und experimentelle Medien
Oranienstrasse 46
10969 Berlin

10. – 23. 12. 2016

http://www.scottyenterprises.de/  | http://www.buschrufradioberlin.de/

U-Bahnhof Moritzplatz

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.