Judith Saupper @ A TRANS c/o Kunstpunkt Berlin

judithsaupperatrans2

Judith Saupper: Portrait einer Landschaft

Freitag 18. Dezember 2016, 16 – 19 Uhr

Das Jahresthema von A transA Private City soll die Idee des Öffentlichen und Privaten genauer beleuchten. Öffentlich und privat sind zwei Begriffe, die in ihrer Bedeutung voneinander abhängen, deren Ränder immer unscharf und nie statisch waren. Der Charakter des öffentlichen Raumes verändert sich und die privaten Sphären differenzieren sich räumlich aus. In der Ausstellungsserie wird die Verhältnisbestimmung von Öffentlich und Privat durch die eingeladenen Protagonisten hinterfragt, neu ausgelotet und definiert.

Das Projekt Portrait einer Landschaft der in Wien lebenden Künstlerin Judith Saupper zeigt über den Jahreswechsel eine Installation, die sich auf mehrere Szenarien aufteilt, und sich mit der Darstellung von Katastrophen, sowie ihrer Wahrnehmung im Öffentlichen und Privaten, im Außen und Innen beschäftigt.

Dabei werden keine Originale von Zwischenfällen gezeigt, der Aspekt der Täuschung (fake) spielt eine wesentliche Rolle. „Fake“ wird aber nicht nur im Sinne von bewusster Täuschung inszeniert. Allgemein findet Täuschung auch unbewusst im persönlichen Erinnern statt und „das nicht mehr so genau Wissen“ oder „das Glauben wollen“ ist ein Schachzug unseres Gehirns. Es produziert ständig Täuschung und lässt uns untätig werden, im Wortlaut Hanna Arendts „unpolitisch und nicht handelnd“ im Privaten verharren.

Die Gesamtinstallation mit Zeichnungen, Fotografien, Objekten, Modellen und Soundcollagen gibt dem Besucher viele Beweisstücke an die Hand, mit denen es gilt den eigenen Weg zurück in die Öffentlichkeit zu finden.

A Trans On Tour
c/o Kunstpunkt Berlin
Schlegelstr. 6 (Courtyard Remise)
10115 Berlin-Mitte

03. 12. 2016 – 21. 01. 2017 | Fr. + Sa. 16 – 19 Uhr and by appointment (Holidays Dec 23 -31, 2016)

http://atrans.org/ |http://www.judithsaupper.com/ | Stadtplanlink…  OpenStreetMap

S Nordbahnhof | U Naturkundemuseum | U Oranienburger Tor

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.