Lanais, Lies and Love – The Golden Brown Girls @ alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura

lanais

Lanais, Lies and Love – The Golden Brown Girls

Indrani Ashe | Shannon Lewis | Sara Umar

Eröffnung: Samstag 21. Januar 2017, 19 Uhr

Palmendekor, Chaiselongues, schrille Mode und dauergewellte Frisuren – die 1980er könnten sich – zumindest aus heutiger Sicht – visuell nicht klischeehafter präsentieren als in der US-amerikanischen Sitcom The Golden Girls, in der vier Damen über 50 in Florida in einer Wohngemeinschaft zusammenleben. Distanziert von ihrem bisherigen Haus-, Ehefrauen und Mütterdasein setzen sie sich alternative Lebensziele, philosophieren über Gott und die Welt und verhandeln dabei durchaus gesellschaftskritische Fragen.

Mit der Ausstellung “Lanais, Lies and Love” des Künstlerinnentrios The Golden Brown Girls werden diese Assoziationen neu inszeniert, parodiert und im anderen Gewand in eine unbestimmte Zukunft transferiert.

Die Künstlerinnen schaffen mit einer Nachstellung des Lanai ein Florida-Outdoor-Setting in den Berliner Galerieräumen. Hier werden nicht nur die drei aktuellsten noch unveröffentlichten Filmepisoden der Webserie The Golden Brown Girls präsentiert. Insbesondere dient das Dekor auch als Filmset. Dieses orientiert sich optisch an dem der Originalsitcom The Golden Girls: Tropische Pflanzen, Fototapete, Sonnenliegen und Fernsehmonitore.

Seit 2014 produzieren die Golden Brown Girls die gleichnahmige fortlaufende Webserie, in der die Künstlerinnen zu Protagonistinnen ihrer eigenen Filmepisoden werden. Sie greifen dabei Thematiken auf, die sie als im Kunstfeld aktive Frauen of Color bewegen und setzen sie überspitzt in Szene: Mal stehen die sich als posh darstellenden Londoner und Berliner Kunstszenen mit ihren Allüren und smalltalk Manien im Fokus, mal geht es um die Bekannthkeit und Sichtbarkeit als Künstlerin, aber auch um Familienkonflikte, das Kinderkriegen, egg freezing, Reproduktions- und Körperfragen und natürlich kommen – wie in jeder echten Sitcom – auch Liebschaften und Eifersüchteleien nicht zur kurz.

Der Kunsbetrieb der Gegenwart ist sowohl durch strukturellen Sexismus und Rassismus bestimmt, der zu Ausschlüssen, Diskriminierungen und Ungleichheit führt. Schwarze Künstlerinnen und Künstlerinnen of Color sind davon besonders betroffen. The Golden Brown Girls verstehen ihr Projekt als sozial und politisch motiviert, denn es geht ihnen explizit um Fragen der Repräsentation, Sichtbarkeit, Gleichheit und um das Aufbrechen normativer Strukturen und Sichtweisen, um eine andere Zukunft vorstellbar zu machen.

Die Webserie wird in diesem Sinne zu einer Plattform für das Verhandeln von Identitäten, alternativen Lebensformen, Freundschaft und Zusammenhalt sowie solidarischen und selbstermächtigenden Praxen. Mit ihr wird eine Zukunftsvision entworfen, in der sich die Protagonistinnen selbst als normalisierte politische Akteurinnen präsentieren und neue soziale Strukturen entwickeln.

Im Laufe der vierwöchigen Ausstellung wird in den Galerieräumen eine neue Filmepisode entstehen: “The Golden Brown Girls bring the Berlin Heat”. In mehreren offenen Workshops werden die Künstlerinnen gemeinsam mit weiteren Teilnehmer_innen und Protagonist_innen eine Stoffsammlung vornehmen, ein Script schreiben und dieses schließlich filmisch umsetzen. Die neue Episode wird dann online zu sehen sein.

Das Projekt The Golden Brown Girls wurde von den Künstlerinnen Shannon Lewis und Indrani Ashe 2014 an der Goldsmiths University of London gegründet. Kurze Zeit später folgte die Künstlerin Sara Umar, ebenfalls Absolventin der Goldsmiths University. So entstand ein Kollektiv, das jedoch mit jeder neuen Ausgabe der Webserie The Golden Brown Girls neue Teilnehmer_innen einschloss. Die Künstlerinnen verstehen ihr Projekt als “social machine”, d.h. konkret als eine Möglichkeit ihre Zukunftsvisionen zu imaginieren, als eine Plattform für ihre politischen Anliegen und als einen Weg, um neue soziale Strukturen mit gleichgesinnten Akteur_innen zu entwickeln.

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura
Weibliche Visionen in Kultur Politik und Kunst e.V.
Am Flutgraben 3
12435 Berlin

22. 01. – 18. 02. 2017 | Mi. – Sa. 16 – 19 Uhr | Workshops: 28.1., 4.2., 11.2., 18.2., 16:00-19:00

http://www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de  | [Stadtplanlink… ]

Like This!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.