Steffi Wurster – Posten Nr. 6 @ Uqbar

posten6c

Steffi Wurster – Posten Nr. 6

Eröffnung: Donnerstag 26. Januar 2017, 19 Uhr

Ein Ort wird beobachtet – ein Raum geschaffen: das Modell eines Konfliktraums. Ein trilateraler Wachposten in der Pufferzone zwischen Transnistrien und der Republik Moldau wird zur Bühne auf der wir Soldaten und Anwohnern der verschiedenen Konfliktparteien begegnen. Ausgehend vom Mikrokosmos des Postens beobachtet das dokumentarische Projekt eine der absurdesten Grenzen am Rande Europas – eine Grenze an der keiner Schlange steht. Ist der Kalte Krieg und die Teilung Berlins längst Historie, markiert ein Fluss zwischen der Republik Moldau und ihrer abtrünnigen Provinz Transnistrien heute noch oder wieder die Teilung zwischen Ost und West. Konkurrierende Interessen, unterschiedliche politische Narrative – und das praktische Miteinander der Menschen. Eine Geschichte über Perspektiven und fließende Grenzen, über vermeintliche Realitäten und die Konstruktion von Wirklichkeit.

Die Ausstellung entwirft ein vielschichtiges Bild des „gefrorenen Konflikts“ und seiner Gesichter. Dokumentarisches (Film-)Material und installative Einbauten rekonstruieren den zentralen Ort und Ausgangspunkt der Beobachtung: den trilateralen Posten Nr.6. Neben einer Teil-Rekonstruktion und einem topografischen Modell des Postens ist eine 3-Kanal-Video-Installation zu sehen.

Die Ausstellung ist Teil von Vorspiel 2017, ein Veranstaltungsprogramm der transmediale und des CTM, das Berliner Projekträume, Kollektive und Initiativen vorstellt, die im Bereich von digitaler Kunst & Kultur sowie experimenteller Musik und Sound arbeiten.

uqbar
Schwedenstrasse 16
13357 Berlin

27. 01. – 12. 03. 2017 | Fr. 14:30 – 18:30 Uhr and by appointment

U + M Osloer Straße

http://projectspace.uqbar-ev.de

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.