SHARED MATTERS @ >top Schillerpalais

SharedMatters

Dataflow- und BioArt-Kurse an der Bauhaus-Universität Weimar präsentieren und testen ihre Erkundungen im Umgang mit Networking und Symbiose in den Räumen des >top Schillerpalais:

Samstag 1. April 2017, 19 – 23 Uhr

Die Weimarer Studenten wollen an ein Verstehen von Wahrnehmung und Umwelt rühren, das über den menschlichen Bereich hinausweist.

Lose mit der „Akteur-Netzwerk-Theorie“ (Bruno Latour) und dem Begriff der„symbiotischen Verwandtschaften“ (Donna Haraway) verbunden umfassen diese Experimente Echtzeit-Schnittstellen und benutzen Video, Klang und Bewegung, als auch Interaktionen innerhalb von Arten und artenübergreifende Interaktionen zwischen Bakterien, Protisten (Algen, Protozoen) und Pilzen. Wie teilen Organismen ihre Zeit und ihren Raum mit anderen Organismen? Was ist die Grenze zwischen Leben und Nichtleben? Kann z. B. ein Roboter „lebendig“ sein? Wie können wir einen transgenen Organismus verstehen? Kann ein vollständig synthetisierter Organismus die menschliche Spezies gefährden? Wie interagieren Maschinen, wenn wir ihnen erlauben, miteinander zu kommunizieren? Können wir durch autonome Hilfsmittel Wahrnehmungen haben, die von menschlichen Eingriffen unabhängig sind?

Die Ausstellung wird freundlicherweise von >top e.V. unterstützt und von der Bauhaus-Universität Weimar und ihrer Professur für Media Environements (Ursula Damm) gefördert. Durchführung der Lehrveranstaltung und Ausstellung: Mindaugas Gapševičius.

Teilnehmer: Fernanda Caicedo | Maike Effenberg | Dimitri Engelhardt | Ayla Güney | Kei Kitamura | Robert Metzner | Denis Polec | Freya Probst | Raphael Schardt | Tupac Torres | María López Valdez | Alejandro Weyler | Jakob Wulfert

top e.V. Schillerpalais
Schillerpromenade 4
12049 Berlin

http://www.top-ev.de/ | Bauhaus Universität Weimar| [Stadtplanlink… ]

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.