Preview: Ein Blick auf die nächsten Tage [→ hier... ]

die unterirdische Galerie @ Crystal Ball

SubterraneanGallery

die unterirdische Galerie

noch bis zum 28. November 2014

Ioana Alexe | Jim Avignon | Françoise Cactus | Stefan Demming | Brezel Göring | Stephanie Hanna | Mareike Hube | Henrik Jacob | Lydia Karstadt | Karen Koltermann | Werner Kuhrmann | Jonathan Kroll | Patricia Lippert | Isolde Loock | Martin Löhr | Matthias Mayer | Stu Mead | Claudia Medeiros | Martin Mindermann | Pataphysisches Institut Basel | Veronika Schumacher | Frank Schoppmeier | Zoe Thorne | Silke Thoss | Elisabeth Wischeropp | Matthias Wyder und weitere Künstler

In Anlehnung an den gleichnamigen Zukunftsroman zeigt Crystal Ball im Oktober „die unterirdische Galerie“. Manfred Kirschner, bildender Künstler und Direktor von Crystal Ball kuratiert in der Jubiläumsausstellung, dem 7. Jahr der Galerie, einen futuristischen Ausstellungssalon mit vielen Künstlern aus Berlin, Bremen, Basel und Sao Paulo. In der Inszenierung sollen die Zukunft der Kunst und ihrer Produktion fokussiert werden. Dabei geht Crystal Ball, wie die Science Fiction, davon aus, Spuren und Tendenzen der zukünftigen Kunstproduktion schon im Jetzt zu entdecken und daraus Vorstellungen und Kreationen der Zukunft zu entwerfen. Die beteiligten Künstler sind dazu eingeladen Visionen, Texte, Bilder und Objekte zu entwickeln, wie ein Werk und/oder seine Produktionsbedingungen in der Zukunft aussehen könnten. Die Galerie wird dafür in einen silbernen futuristischen Salon transformiert, der jeweils freitags, zur Silver Discotheque Veranstaltungen, Lesungen, Performances und Künstlergespräche anbietet. (Quelle: Crystall Ball)

Galerie Crystal Ball Berlin
Schönleinstr. 7
10967 Berlin

.
http://galeriecrystalball.com/

Submarine – Open Closed – Pixel Love @ Ains Ah

Maeshelle West-Davies | Richard Ayoade

Two Videos and a movie.

Donnerstag 23. Oktober 2013, 19 Uhr  (Entrance FREE)

Projektionen 20:30 Uhr

Open closed ( 2012 – 7 min ) from Maeshelle West-Davies

A typical window shopper leisurely walks through town. Along the way she is exposed some disturbing life lessons. How can people be so open and yet so closed? What good is it to have your eyes open if you aren’t willing to lend a helping hand? What if you are willing to commit sexually, but won’t let anyone in to your heart? Being able to talk is one thing, but having something to say is quite another.
Original music and sound by Maeshelle West-Davies

Pixel love ( 2014 – 3 min ) from Maeshelle West-Davies

More info about Maeshelle West Davies’s work [here... ]

Submarine from Richard Ayoade ( 2011 – 90 min )

A funny movie, a great cut and a poetic camera work : Beautiful !!

Fifteen-year-old Oliver Tate has two big ambitions: to save his parents’ marriage via carefully plotted intervention and to lose his virginity before his next birthday.

ains Ah
Köpenicker Str. 4
10997 Berlin

U Schlesisches Tor

Like This!

Fluchten – Fotografien und Videos @ GEGOK-Galerie-Berlin


​©  ​Susan Donath

Fotografien und Videos

Christine Bachmann | Michaele Brüll | Marion Buchmann | Susan Donath | Barbara Egin | Katja Hammerle | Betina Kuntzsch | Ilka Lauchstädt | Erika Matsunami | Barbara Noculak | Nur Özalp | Anna-Maria Pohl | Barbara Schnabel | Marion Schütt | Kristina Steiner | Mariana Vassileva | Anna Simone Wallinger | Gisela Weimann | Sabine Wild

Vernissage: Donnerstag 23.Oktober 2014, 19:30 Uhr

Einführung: Ana Karaminova, Kuratorin

Musik: Susanne Stelzenbach, Komposition für Violoncello und Elektronik
Ehrengard v. Gemmingen, Cello, Susanne Stelzenbach, Elektronik

Mehr Informationen [hier... ]

GEDOK GALERIE 
Motzstraße 59
10777 Berlin

24. 10. – 23. 11. 2014

http://www.gedok-berlin.de/

Framework 4: Across the Lines @ Insitu

AcrossTheLines

Jennifer Oellerich | Prajakta Potnis

Curated by Tina Sauerländer

Eröffnung: Donnerstag 23. Oktober 2014, 18 – 21 Uhr

Introductory curator’s talk with the artists: 19 Uhr

Mehr Informationen [hier... ]

insitu e. V.
Kurfürstenstraße 21-22
10785 Berlin

24. 10. – 29. 11. 2014

http://insitu-berlin.com/

[Click here for map ]

Like This!

General Public: Town Hall Meeting @ Ausland

GP_Image_Ausland

General Public im ausland: Town Hall Meeting

Mittwoch 22. Oktober 2014, 20 Uhr

„Es begann damit, dass wir unseren Raum verloren haben. Bis dahin lief alles wie von selbst. Doch jetzt, ohne Raum, treffen wir uns oft und versuchen herauszufinden, wie wir weitermachen. Das Gefühl, dass die Frage plötzlich politisch geworden ist, lässt uns seither nicht mehr los.“

Christina Barrios-Gomez | Oliver Baurhenn | Ursula Böckler  | Jeremiah Day | Georg Graw | Heimo Lattner | Cornelia Lund | Holger Lund | Marie-José Ourtilane | Wolfgang Mayer | Jahn Rohlfs | Michael Schultze | Remco Schuurbiers

General Publics Anker liegt im Wesentlichen in den 1990er-Jahren, in denen die künstlerische Praxis der meisten Members Of General Public geprägt wurde. Selbstverantwortung und Selbstermächtigung bestimmten damals die Produktionsverhältnisse ebenso wie der Wunsch nach Interdisziplinarität, Interaktion und Teilhabe an gesellschaftlichen Bereichen außerhalb der Künste. Der in Berlin vorhandene „Freiraum“ durch günstige Mieten, aber auch die historisch einzigartige Situation nach dem Zusammenbruch des Sozialismus – sowohl als Theorie wie auch Utopie -, begünstigten diese Entwicklung bis heute.Natürlich waren nicht alle damals entstandenen und seither initiierten „Projekträume“ und Spielstätten ursprünglich politisch gedacht, aber können sie sich angesichts der aktuellen Situation in der Stadt (steigende Mietpreise, Raumknappheit, Verdrängung aus den Innenstadtbereichen, Image als Kunstmetropole etc.) noch einer Politisierung und nicht zuletzt einer politischen Positionierung entziehen?Es stellt sich die Frage nach der Bedeutung selbstorganisierter Räume heute. Und welche Rolle spielt dabei ihre Verortung im Stadtraum? Mehr Informationen [hier... ]

General Public
c/o Ausland
Lychener Str. 60
10437 Berlin

http://www.ausland-berlin.de/

Like This!

Pornceptual @ SomoS art house

Pornceptual

Pornceptual Does SomoS: Opening Night

Eröffnung: 22. Oktober 2014, 19 – 22 Uhr – Performance 20 Uhr

Chris Phillips | Daphne Greca | Ash Conrad | Mischa Badasyan | Murat Onen | Carol Stiler | Boris Benjamin Fauser | Eric Phillips & Edward Green | Francesco Cascavilla & Okiani Mikell | Domenico Barra | Irina Koscheleva & Sonia Johanna Erb

In Conjunction with SomoS Art House, Art/Porn agitators Pornceptual present an exhibition during the PornFilmFestival Berlin that explores diverse representations of sexuality in artwork that intersects with pornography. The Pornceptual team develops art projects and environments that seek to decontextualize pornography from the usual conventions and reinterpret arousal.

A group show featuring selected works by artists from the Pornceptual online archive with additional contributions from SomoS Art House.

Pornceptual is an online gallery for erotic art and a platform for people to express sexuality in a creative way. This show was developed by Pornceptual and SomoS as an opportunity to make their online efforts material. The participating artists will be featured in their online gallery as well as exhibiting at SomoS Art House.
Find out more at [http://pornceptual.com/ ]

Somos
Kottbusser Damm 95
10000 Berlin

23. 10. – 6. 11. 2014 | Di. – Sa. 14 – 19 Uhr

U8 Schönleinstrasse

http://www.somos-arts.org/ | http://pornceptual.com/ 

Like This!

Salongespräch @ Bauhütte Südliche Friedrichstadt

Salongespräch

3. Salongespräch zur Berliner Stadtentwicklung

Bauhütte Südliche Friedrichstadt

Daniela Brahm und Les Schliesser von ExRotaprint im Gespräch mit Florian Schmidt (Bauhütte Südliche Friedrichstadt/Initiative Stadt Neudenken)

​Dienstag 21. Oktober 2014, 19 Uhr

Eintritt frei, Anmeldung unter: cames[at]bildungswerk-boell.de
(begrenzte TeilnehmerInnenzahl!) Mehr Informationen [hier... ]

Themen des Salons werden u.a. sein:

  • - Was motiviert Künstler zu Stadtengestaltern zu werden?
  • - Was wird aus dem Wedding?
  • - Welche Chancen bietet das Instrument Erbbaurecht für Berlin?
  • - Wo steht die Beriner Liegenschafspoltik? Was sind die aktuellen Herausforderungen?

Die Berliner Stadtentwicklungspolitik wird zunehmend von Personen geprägt, die zum einen konkrete Projekte realisiert haben, welche als Referenzprojekte gehandelt werden, und die sich zum anderen aktiv in den politischen Diskurs einbringen bzw. in diesem nachgefragt werden.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, in Form eines Salons interessierten Menschen die Gelegenheit zu geben, diese stadtgestaltenden Personen kennenzulernen und direkt mit ihnen in einen intensiven Dialog zu treten.

Galerie Irrgang
Friedrichstraße 232
10969 Berlin

http://galerie-irrgang.com/berlin |  http://www.kreativ-quartier-berlin.de/ | http://www.exrotaprint.de/